Bittgebet*:
Es ströme Licht und Liebe in alle Menschen.

Mögen alle Wesen die Einheit spüren und untereinander glücklich machen.

Möge sich auf dieser Welt der weise und liebevolle Plan Gottes entfalten.

Sodass, alle Wesen voller Licht und Liebe, glücklich leben und glücklich machen.

Schnellnavigation: Startseite | Gesundheit

Immunsystem stärken, Gesundheit stärken

02.08.2020 | A. R. |

Bild Heilkunst

Ein starkes Immunsystem hält gesund. Hier einige Tipps dafür:

1) Gesundheit bedeutet1:
Auf der geistigen Ebene: Freiheit von falschen Zielsetzungen (Selbstsucht). Alleinige Orientierung an wahren Werten (z. B. Verbundenheit mit allen Wesen; mit Gott, die geistig, liebende Kraft, die die ganze Schöpfung erhält und mir alles geschenkt ("geliehen auf Zeit") hat).
Auf der emotionalen Ebene: Freiheit von leidenschaftlicher Besessenheit; ein Zustand von heiterer Gelassenheit und innerer Ruhe.
Auf der körperlichen Ebene: Freisein von Unwohlsein und Schmerzen; ein Zustand körperlichen Wohlbefindens.

2) Gesund essen
Wichtiges hierzu in kurzen Stichpunkten: biologisch essen, saisonal, regional; abwechslungsreich und farbenfroh essen; wärmende, kräftigende Nahrung zu sich nehmen; pflanzlich ernähren (= entgiftend ernähren); intuitiv, freudig u. achtsam essen; Intervallfastenzeiten einbauen, Vollkorn bevorzugen; basische, frische, natürliche Lebensmittel; gutes Wasser trinken. Bei Ernährungsfehler dran denken: die Dosis macht das Gift.

3) Viel bewegen
Regelmäßige Bewegung, besonders an schönen Plätzen der Natur (Tipp: sich "Waldbaden" schenken). Wochenziel: 7 Stunden extra Bewegung.

4) Gesunde Balance von Anspannung und Entspannung
Das Stresshormon Cortisol schwächt die körperliche Abwehr. Yoga, Meditation oder Qigong usw. kann beim entstressen helfen.

5) Lachen, lachen, lachen
Lachen stärkt das Immunsystem, baut Stress ab und setzt das Glückshormon Serotonin frei. Dabei sollte das Zwerchfell vor Lachfreude hüpfen. Tipp: Im Internet gibt es viel Lustiges zu sehen.

6) Schlafen
Eine wichtige Säule unser Gesundheit ist unser Schlaf. Auch für das Immunsystem tut schlafen gut. Deshalb ausreichend für Schlaf sorgen.

7) Gedanken, Gefühle sind eine Kraft
Hierzu aus dem Buch "Heilen aus geistiger Kraft" von Anton Stangl: "Warum werden die einen Menschen so leicht das Opfer der allgegenwärtigen Krankheitserreger (Infekte durch Bakterien, Bazillen, Mikroben, Viren usw.) und andere nicht? Natürlich sind diese Erreger die äußeren Ursachen der besonderen Krankheitssymptome, weshalb sie die symptomatologisch orientierte Medizin erbittert bekämpft. Aber: Sind sie denn die wahre Ursache, der tiefere Grund für die Erkrankung? Den gleichen Erregern gelingt es nämlich bei anderen Menschen in der gleichen Konzentration und in den gleichen äußeren Lebensumständen eigenartigerweise nicht "anzukommen". Also kann der eigentliche Grund für die Infektion doch nur in dem betreffenden Menschen selber liegen. Es ist eine altbekannte Tatsache, daß zum Beispiel die Angst vor einer Grippeansteckung eben diese fast schon bewirkt (oft trotz Schutzimpfung!), denn die Angst in der Seele ist der ideale Nährboden für die Erregerkultur im Körper. Demgegenüber sind andere in sich ruhende, angstfreie, ihrer selbst sichere Menschen dagegen immun. Übringens wird uns ähnliches schon aus Zeiten der mittelalterlichen Pest berichtet."4
Ergo: Die Qualität unseres Bewusstsein bestimmt unsere Lebensqualität.

8) Gesundheit und Krankheit als energetischen Prozeß erkennen
Max Planck war ein bedeutender deutscher Physiker und einer der Väter der Quantenphysik. Seine große Erkenntnis lautet: "Es gibt keine Materie, sondern nur ein Gewebe von Energien, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wurde. Dieser Geist ist Urgrund aller Materie." Der Geist steuert also die Materie und unser Bewusstsein ermöglicht Erkrankung oder Heilung. Edgar Cayce formulierte es so: "... alle Kraft, alle Heilung jeglicher Art ist eine Veränderung der Schwingungen im Innern, der Gleichklang zwischen dem Göttlichen innerhalb des lebenden Gewebes des Leibes und den Schöpferischen Kräften. Dies allein ist Heilung. Ob sie nun herbeigeführt wird durch den Gebrauch von Arzneimittel, durch das Messer oder was auch immer, es ist die Übereinstimmung der atomaren Struktur der lebendigen Zellkräfte mit ihrem geistigen Ursprung."2:

9) Heilsein durch die Lebenskraft
Der Arzt und Homöopath James Tyler Kent erkannte3: "Die Krankheitsursachen liegen in der Geistigen Substanz verborgen. Wir müssen das Reich der Ursachen betreten, um das Wesen der Krankheit zu erkennen."
"Wir erkranken nicht durch unsere Körper, sondern durch die Lebenskraft."
"Die Lebenskraft gehört der Seele an und kann weder zerstört noch geschwächt werden. Sie kann in Unordnung gebracht werden, aber sie ist in ihrer Gänze vorhanden."
Tägliche, heilsame Übung6: Beobachten Sie, wo jetzt in ihrem Körper ein Wohlgefühl ist und folgen Sie immer wieder dem Wohlgefühl (Lebenskraft).

10) Meditation stärkt die Gesundheit
Anleitung einer top Fantasiereise5 zur Stärkung der Gesundheit: "In einen gelassenen Zustand begeben. Sich mit einem golden Licht von der Erde erfüllen lassen. Danach von einem weisen, heiligen Licht, welches oberhalb des Körpers schwebt, erfüllen lassen. Die Lichter vermischen sich und durchdringen ihren Körper sowie ihre Aura. In diesem Zustand verweilen, solange man es möchte. Danach zieht sich das weise Licht zurück aus dem Körper. Dann fließt das goldende Licht wieder aus dem Körper zurück zur Erde." Danach dankbar, liebevoll und achtsam in den Alltag zurückkehren.

11) Angst transformieren
Heftige Gefühle wie Angst sollten transformiert werden. Angst schwächt das Immunsystem. Folgend nun ein paar Tipps dazu, also (m)eine Auswahl:
1) Blütenessenz Pfad des Herzens einnehmen. Subjektive Meinung: die beste Blütenessenz bei Ängste und Krisen!
2) Homöopathische Mittel beim Thema Angst10 herausfinden und das richtige dann einnehmen: Acon, ARG-N, Ars, Ars-i, Aur, Bell, Borx, Bry, Calc, Calc-p, Carb-v, Cina, Gels, Kali-ar, Kali-c, Lyc, Lyss, Phos, Psor, Rhus-t, Verat.
Anmerkung: Das Konstitutionsmittel zu finden wäre das Beste. Macht der Profi! Es gibt aber auch gute Bücher zum Thema.
3) "Esoterische Technik": Hilfe durch farbigen Strahl und Einladung der geistigen Wesen9, z. B. Blauer Strahl für inneren Frieden (dies visualisieren) von Elohim, oder Michael. Auch der grüne Strahl für Heilung der Gedanken und Gefühle von Elohim, Raphael sowie Engeln der Heilung ist hilfreich. Zum Einstieg vielleicht den violetten Strahl für Transformation von schlechten Energien von Saint Germain oder Metatron anrufen.
4) Angstgefühle achtsam beachten bis die Energie sich transformiert.
5) Sich bewusst machen: Alles was ich beachte, verstärkt sich. Ergo: sich mit Gesundheit beschäftigen und nicht mit Krankheit(en). Eine "Anti-Corona" Affirmation wäre z. B.: "Ich bin verbunden mit der göttlichen Weisheit und lasse mein Licht immer stärker strahlen trotz aller Widrigkeiten!" oder auch: "Ich suche nach der Ursache einer Krankheit im energetischen Bereich (geschwächte Lebenskraft) und beschuldige nicht Bakterien, Viren oder Allergene!"
6) Sich mit der mystischen Erkenntnis "Gott allein genügt" füllen und so Gnade aktiveren.
7) Von der Quantenphysik - also der Physik der allerkleinsten, elementarsten Bausteine gibt es ein schönes Geschenk und zwar: das die Welt aus Bewusstseinselemente besteht. Dies wiederum bedeutet: Der Beobachtende beeinflusst das Beobachtende. Ergo: Bewusstsein ist schöpferisch. Wir sind somit Mitschöpfer für eine bessere innere und äußere Welt!
8) 2-Punkte-Methode der Quanten-Medizin anwenden (einfache Selbstanwendung möglich, z. B. modifiziert: Legen Sie einen Zeigefinger an eine Körperstelle, die sich für die Affirmation "Ich bin bescheiden, demütig und tolerant!" (= für Lunge) gut anfühlt. Den anderen Zeigefinger legen Sie auf eine andere stimmige Körperstelle (sollte sich dann angenehm anfühlen). Beobachten Sie jetzt den ersten Zeigefinger, was sich dort anfühlt. Das Gleiche dann mit dem zweiten Zeigefinger durchführen. Lenken Sie dann ihr Bewusstsein auf beide Finger gleichzeitig. Warten Sie bis sich deutlich positive Gefühle einstellen.)

12) Gnade erbitten
Gnade erbitten und erhalten ist ein spiritueller Akt. Im Jahr 2020 ist der Coronavirus in die Öffentlichkeit gelangt. Die Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus ähneln einer Influenza ("echte Grippe") und sind: Erkältung, trockener Husten, Atemnot, Fieber, schwere Infektionen der unteren Atemwege, Lungenentzündung, Durchfall (selten).
Göttliche Gnade steht uns zur Verfügung und so gibt es für die Behandlung von Influenza etliche hilfreiche homöopathische Arzneimittel7: Aconit (Acon), Baptisia (Bapt), Bryonia (Bry), Camphora (Camph), Eupatorium perfoliatum (Eup-p), Gelsemium (Gels), Mercurius (Merc), Nux vomica (Nux-v), Pyrogenium (Pyrog), Rhus toxicodendron (Rhus-t).
Auch für eine Behandlung einer Pneumonie (Lungenentzündung) nach einer Grippe gibt es homöopathische Arzneimittel8: Antimonium tartaricum (Ant-t), Bryonia (Bry), Camphora (Camph), Chelidonium (Chel), Hepar sulphuris (Hep), Kalium jodatum (Kali-j), Phosphorus (Phos), Rhus toxicodendron (Rhus-t), Sanguinaria (Sang), Sulphur (Sulph).
Berufliche Profis (homöopathische Ärzte oder homöopathische Heilpraktiker) stehen auch zur Verfügung.

Einzelnachweise:
1 Inspirit durch das Buch: Die Praxis des homöopathischen Heilens von Georgos Vithoulkas. Tolle Gesundheit = tolles Immunsystem.
2 Harold Reilly, Ruth Brod: Das grosse Edgar-Cayce-Gesundheitsbuch, Seite 23.
3 J. T. Kent: Geist und Homöopathie, Verlag Volksheilkunde.
4 Dr. Stangl Anton: Heilen aus geistiger Kraft: Zur Aktivierung innerer Energien, Seite 21, 5. Auflage 1993, ISBN 3-612-20029-1.
5 Gelernt in einem Seminar von einem Heilpraktiker. Sehr gut auch zum entsäuern. Dürfte wohl vom Medium Gordon Smith in die Welt gebracht worden sein.
6 Inspirit durch das Buch: Quantenheilung von Frank Kinslow.
7 Magret L. Tyler: Wichtige Krankheitszustände und ihre homöopathische Mittel, 1991, Seite 14.
8 Zeitschrift similia, Heft 45, Zeitschrift für klassische Homöopathie, Seite 48.
9 Aus einem Artikel von Dr. Petra Schneider, lichtwesen.com.
10 Martin Bomhardt: Symbolisches Repertorium. Ein Mittel entfernt.


 
Übersicht | Impressum | Kontakt | Spenden
Weisheitswissen.de und alle Inhalte stehen unter einer "CC BY-NC-SA 4.0"-Lizenz.
Zum Seitenanfang